AfD Logo Kreisverband Paderborn
Städte und Gemeinden
Aktuell Pinwand Termine Rueckblick Presse Verweise Impressum

"Asylchaos beenden"
Demonstration in Oelde am 16.11.2015 mit 700 Teilnehmern



Am Montag, 16.11.15 fand in Oelde eine von der AfD Kreistagsfraktion Warendorf indisierte Demo mit dem Thema „Asylchaos beenden“ statt. Der KV Paderborn war mit vielen Helfern in der Orgamannschaft und noch mehr Teilnehmern stark daran beteiligt. Es wurde von KV ein Pedelbuss Paderborn – Oelde eingesetzt.

Redner der Veranstaltung waren Martin Renner, Sprecher des Landesverbandes NRW, André Poggenburg, Sprecher des Landesverbandes Sachsen Anhalt und Armin-Paul Hampel, Mitglied des Bundesvorstandes der AfD und Sprecher des Landesverbandes NDS. In Ihren Redebeträgen haben sie ungeschminkte Wahrheit über die Zustände in Deutschland und der Welt vielen auch nicht AfD - Mitgliedern aufgezeigt.

Trotz des widrigen Wetter hat es die AfD geschafft, in der Spitze der Versammlung 700 Menschen auf den Marktplatz zu bringen. In vielen Gesprächen mit Teilnehmer wurde zum Ausdruck gebracht, wie sehr man auf diesen Protest auf der Straße gewartet hat.

Mehr hat die einige hundert Meter entfernt stattfindende Gegendemo der „Gutmenschen“ trotz Freibier auch nicht mobilisieren können.

Extrem störend wirke sich das auf Kosten unseres Steuergeldes und den Mitgliedsbeiträgen der Gewerkschaften herbei gekarrte ca. 100 Köpfe zählende Antifa - Pack aus. Mit allen Mittel versuchten sie, unsere Versammlung zu stören. Mehrfach erfolgte Angriffe auf unsere Stromversorgung, die durch beherztes eingreifen unserer Ordner mit Hilfe der Polizei abgewehrt wurden. Weiter erfolgten versuchte Blockaden auf der Route des angemeldeten und genehmigten AfD Protestweg.

Unser Dank der Polizei, die jedoch von ihrer Führung in zu geringer Zahl eingesetzt war (38 Bereitschaftspolizisten) und durch einen aggressiven linksfaschistischen Mob gefährdet war. Unverantwortlich gegen die eingesetzten Polizisten und gegen uns. Ein Funke hätte genügt, die Situation wäre außer Kontrolle geraten.

Die „Lügen“presse hat ihrem Namen mal wieder alle Ehre gemacht. Wenn man die Artikel heute in der Lokalzeitung Oelde liest weiß man nicht, ob sie in einer anderen Stadt bei einer anderen Demo waren oder unter Wirklichkeitsverdrängung leiden.

Ich danke allen Helfern und Teilnehmern des KV Paderborn und kann Ihnen ankündigen, dass wie uns Anfang Dezember in Salzkotten wiedersehen. Es geht weiter! „Die“ werden uns nicht mehr los!!!

Günter Koch, Sprecher Kreisverband Paderborn


Prof.Dr. Tropberger

Wir starten unseren Umzug durch die Innenstadt

Die erste Blockade, Motto der Gegendemo: "Oelde steht auf"

Mit massivem Druck der Polizei geben die Störer auf

Wir passieren die Gegenveranstaltung..

..und stoßen auf die zweite Blockade

Die Polizei räumt die Straße
"Bunt und weltoffen"?
Wohl eher "Intolerant und aggressiv"

Wir erreichen wieder den Marktplatz

Saboteure haben den Strom gekappt

Die Polizei hat alle Hände voll zu tun die Störer zu bändigen

Viele Träger von Schildern stehen auf der falschen Seite.
Sie vertreten unsere Position.

Mit einer Polizeikette werden die Randalierer ferngehalten

Dr.Blex kündigt den nächsten Redner an

NRW Landessprecher Martin Renner

Der Regen ist mal stärker, mal schwächer

Die Polizeikette hält, die Randalierer bleiben unter Kontrolle

André Poggenburg,
Sprecher des Landesverbandes Sachsen Anhalt

Dr. Blex kündigt den nächsten Redner an

Armin-Paul Hampel
Mitglied des Bundesvorstandes der AfD
und Sprecher des Landesverbandes Niedersachsen

Nicht alle haben Interesse an politischen Themen...

Dr.Blex schließt die Veranstaltung
Bericht von Günter Koch

nach oben

Übersicht