AfD Logo Kreisverband Paderborn
Städte und Gemeinden
Aktuell Pinwand Termine Rueckblick Presse Verweise Impressum


Vortrag vom NRW Landessprecher Martin Renner
"Die Alternative für Deutschland macht Zukunft möglich"
Mi, 28.10.2015, im Restaurant Dörenhof in Paderborn

Dem Kreisverband der AfD Paderborn ist es gelungen, Martin E. Renner, Landesvorsitzender NRW und einer der 16 Mitgründer der AfD, als Redner an diesem Abend zu gewinnen. Er war maßgeblich an der Beschreibung der politischen Felder, die die AfD als politische Partei in den Fokus nimmt und an der Entwicklung der strategischen Kommunikation beteiligt. Die Idee zu diesem politischen Abend geht auf ein Zitat des berühmten französischen Schriftstellers Antoine de Saint-Exupéry zurück. Dieser sprach einmal aus, was wohl jeder sehr schnell nachvollziehen kann:
"Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen."

Martin E. Renner ist Dipl.-Betriebswirt und arbeitete als Marketingdirektor in einem international tätigen Pharmazie- und Kosmetikunternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main. Danach war er 25 Jahre als geschäftsführender Gesellschafter seiner Unternehmens- und Kommunikationsberatung für Konzerne der Pharmazie- und Kosmetikindustrie, die er in den Bereichen Kommunikation und internationale Strategieentwicklung beriet.
Herr Renner übte viele Jahre lang diverse ehrenamtliche Tätigkeiten in karitativen und kirchlichen Einrichtungen aus.

Angekündigter Inhalt des Vortrages
Herr Renner beschreibt die politischen und gesellschaftlichen Felder in Deutschland, die nach Auffassung der AfD dringend planvoll und zukunftsorientiert beackert werden müssen. Demokratieprinzipien, EU-Politik, Probleme mit dem EURO, Zuwanderungszahlen und Integrationsfragen, Bildungskonzepte und Familienpolitik, Sicherheits- und Außenpolitik. Alle diese Fragen sind für die Zukunft der Nation als existenziell zu bezeichnen. Die etablierten Parteien beantworten diese Fragen zumeist ideologisch, wenig rational oder sie tabuisieren diese Fragen und beargwöhnen diejenigen, die diese Fragen in die politische Debatte einbringen wollen.

Zuhörerbericht
Herr Renner beginnt mit einem Abriss unserer politischen Historie, vom Kriegende bis heute. Nach dem Neuanfang mit Adenauer und Erhard folgte die 68ger Bewegung. Als linksorientierte Studenten- und Friedensbewegung hat sie eine neue Facette in unser Weltbild eingefügt. Die damals aktiven jungen Menschen konnten vielfach Führungspositionen erreichen, haben bis heute Einfluss auf unsere Politik. Es folgte die "grüne" Bewegung und die deutsche Wiedervereinigung.
Herr Renner macht deutlich, wie sich die Werte und Orientierungen über die Jahrzehnte verändert haben. Bei allen brennenden Themen der Tagespolitik und deren Lösungsansätzen müssen wir uns über unsere fundamentalen Werte im Klaren sein. Was ist uns wichtig, wo liegen unsere Prioritäten? Daraus müssen sich die Ziele der Politik definieren.
Nach einer Pause wird auf die aktuelle Politik eingegangen, die von der Zuwanderung dominiert wird. Der Hinweis von Herrn Renner auf Analogien unserer politischen Lage mit den Verhältnissen in der DDR war verblüffend: die Politik wird von einer kleinen Führungselite vorgegeben, von Demokratie keine Spur, Diffamierung nicht systemkonformer Elemente, krasse Medien-Propaganda. Einzig wesentlicher Unterschied ist unsere Reisefreiheit.
In der folgenden Fragestunde und Diskussion werden die Analogien zur DDR von Zuhörern als ehemalige Bürger der DDR vollends bestätigt. Auch Mitglieder anderer Parteien waren anwesend und beteiligten sich mit interessanten und konstruktiven Wortbeiträgen.
In Summe hatte der Vortrag Grundsatzfragen und die übergreifende soziale, gesellschaftliche und allgemeinpolitische Orientierung zum Inhalt. Dabei ist es wichtig, die Vergangenheit zu verstehen um die Zukunft zu gestalten.

Günter Koch eröffnet die Veranstaltung

Nach einer knappen Einleitung wird an Herrn Renner übergeben

Sprecher des Kreisverbandes PB Günter Koch mit dem
Sprecher des NRW Landesverbandes, Martin Renner

Die Gastgeber verabschieden Herrn Renner


Der Kreisverband Paderborn schließt sich dem Applaus der Zuhörerschaft an und bedankt sich herzlich bei Herrn Renner für den interessanten und lehrreichen Vortrag!

nach oben

Übersicht